Der 70cm Repeater ist mit DMR (Brandmeister) und FM analog wieder aktiv.

Einen Tag nach der Wiederherstellung des „kurzen“ Weges zum Brandmeister-Gateway in Hannover hat sich gezeigt, dass DMR-Verbindungen über das Brandmeister-Netz (z.B. Cluster NI-Süd oder TG262 DL) immer noch verzögert sind und aus dem Netz und möglicherweise auch an der Gegenstelle zerstückelt ankommt.

Der Grund hierfür ist eine schlechte Übertragungsqualität, die trotz geeigneter und stabiler Feldstärken Verzögerungen der IP-Pakete vereinzelt bis über 4000 msec aufweist. Selbst Laufzeiten der Pakete von 500 msec sorgen bereits für eine extrem zerstückelte Kommunikation. In der Regel sind Zeiten zwischen 30 und 100msec im brauchbaren Bereich.

Die gute Nachricht ist, dass DMR und FM lokal über den 70cm-Repeater einwandfrei funktionieren. Lediglich die Netzwerkanbindung an die große, weite Welt ist mangelhaft.

Natürlich soll das kein Dauerzustand bleiben. Ob eine Lösung dafür gefunden werden kann, und sich zeitnah wieder eine Normalität einstellt, bleibt abzuwarten. Die Relaisstation DB0RVB ist derzeit mit einer einzigen Anbindung an das Hamnet nach DB0HEX und darüber über mehrere Knoten in Hannover an das Netzwerk angebunden. In den vorigen Artikeln ist der Weg zum Brandmeister-Netz detailliert dargestellt.

DMR Netzwerk weiterhin zerbröckelt